Die Kunst lebt von der Seele

Die Kunst lebt von der Seele, die sie schafft. Aber eben auch davon, gesehen zu werden. Und dafür braucht es Öffentlichkeit.

 

„Les Montmartrois de Hambourg“ als Treffpunkt für Hamburger Künstlerinnen und Künstler vereint ein großes Potential an vielfältigen Kunstrichtungen – und damit ebenso vielfältigen Möglichkeiten zur Öffentlichkeit. Hier trifft das Instrument seine Stimme, der Tanz findet die Ewigkeit in der Malerei, das Wort einen Körper im Schauspiel und die Keramik einen Platz zwischen Mimen, Musik undArchitektur.

 

Welche Früchte es tragen kann, wenn sich Kunst und Kunst begatten, hat das zwölftägige Joint-Venture gezeigt, bei dem sich viele Mitglieder von „Les Montmartrois de Hambourg “ engagierten und mit ihrer Kunst einbrachten. Hier entstand Öffentlichkeit, die nicht nur Nahrung für die Betrachter-Seele war, sondern auf allen Sinnesebenen verführte und verwöhnte.

 

Um diesem ersten Schritt nach außen weitere folgen zu lassen, strebt „Les Montmartrois de Hambourg“ eine enge, partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Veranstaltern und Veranstaltungsorten aus dem Event- und Gastronomiebereich an. Für die Künstlerinnen und Künstler eröffnet sich damit Raum, an dem sie öffentlich wahrgenommen werden, die Partnerinnen und Partner werden mit einem großen Spektrum künstlerischer Ausdrucksformen belohnt.

 

So fungiert „Les Montmartrois de Hambourg “ auf mehreren Ebenen als Vermittler von Kunst. Und die Kunst als Vermittlerin ihrer selbst – an jeden, „dem es sich mitteilt“.

 

Text Eva Bali nach einem Interview mit Ulrich Häusler erstellt


Die Freiheit in der Kunst soll verwirklicht werden durch unsere Befreiung von der Ausbeutung in der Kunst.Dazu ist die Grundvoraussetzung die Freiheit unseres Geistes und eine individuellen Verwirklichung.Es gibt bei Les Montmartrois en Europe keine Klassenunterschiede alle Mitglieder sind gleich.

 

Wir wollen Sicherheit, Vertrauen, Fürsorge, Mitverantwortung und der Verständigung mit und untereinander verwirklichen.Wir setzen uns ein für fairen Umgang und eine faire Bezahlung unserer Mitglieder.

Toleranz wird bei uns gelebt durch aktives Zuhören und Verständnis anderer Meinungen.

 

Die Großfamilie wird gelebt durch Sicherheit, Vertrauen, Fürsorge, Mitverantwortung und der Verständigung mit und untereinander.Das Ziel von Les Montmartrois en Europe liegt darin, diese Grundsätze im Alltag zu leben, um so das menschlich Gute in der Welt zu verbreiten. Ulrich Häusler

Bild von Christin van Talis  -  Text von Eva Bali
Bild von Christin van Talis - Text von Eva Bali

                                                              Paul - Klinger Künstlersozialwerk über Les MontmARTrois en Europe Gründer ( Interview )

Ulrich Häusler geb am 22.11.48 in Travemünde fördert Künstler ausgehend von seinem Künstlerzirkel rund um die Butte de Montmartre schart  Ulrich Häusler („Freiheit ist Gefühlssache“) seit Dezember

2006 internationale deutschsprachige Kreative und Kulturinteressierte aus ganz Paris um sich. Seine Intention: Art und Business zusammen zu bringen und dabei ganz nonchalant über

Gott und die Welt zu philosophieren. Im Fokus stehen dabei naturgemäß das Leben

und die Kunst in Paris. Häusler und seine Freunde planen und veranstalten Events im 18. Arrondissement, ohne dabei eigene kommerziellen Zwecke zu verfolgen. Homme de Lettres mit Visionen Zwischen Basilika und Weinberg, Pathé-Studios, Filmhochschule La Fémis und Cimètiere de Montmartre ist der Boden immer noch fruchtbar für künstlerisches Schaffen.

 

 Vielleicht spiegelt sich in dieser Topografie auch Ulrich Häuslers Seele wider. Montmartre – ein wahrhaft geschichtsträchtiger Ort, der Assoziationen an die Pariser Kommune, das Moulin Rouge, Heinrich Heine und Eric Satie weckt. Als Lyriker schreibt er ausschließlich Texte mit dieser therapeutischer Absicht: Die Betroffenheit des Lesers solle Prozesse in Gang setzen wie das Reflektieren des Lebens und die Rolle des eigenen Verhaltens. Ulrich Häusler ist

auch Unternehmer – geschäftsführender Gesellschafter einer GmbH in Lübeck mit 180 Mitarbeitern. Seit einem Jahr hat er die Führung der GmbH in jüngere Hände gelegt, um sich mehr um seine anderen Projekte zu kümmern.

So vielfältig wie seine beruflichen Aktivitäten sind auch Häuslers Leidenschaften:

Motorradfahren, Cabriolets, Saxophon spielen und Theater.Häuslers Les Montmartrois en Europe  Kontakte umfassen ca. 25 Mio Menschen aus ART & Business. Ein kleiner harter Kern davon gehört zu den 10  Städtegruppen die sich im deutschsprachigen europäischen Raum etabliert haben .

Les Montmartrois en Europe hat seinen Platz im europäischen Kulturleben gefunden und Kontakte zu verwandten Kreisen in Europa etabliert. Der Kunstförderer hat  die „Les Montmartrois en Europe – Künstlerkolonie in Andalusien “ für bildende und darstellende Künstler ins Leben gerufen. Es folgt keinem Vorbild wie der Villa Massimo in Rom, sondern knüpft an seine Vorstellung von „Kultur-Patenschaft“ an. 

 

Klick auf das Logo
Klick auf das Logo

Aufnahme-Voraussetzungen für die Mitgliedschaft in Schauspiel - Premium ( IVQS = Interessenvertretung qualifizierter Künstler rund um Schauspiel )

Als Nachweis dient dein Diplom, denn  eine schulischen Ausbildung ist zwingend notwendig ..Deine Links zu  Filmmakers - Crew United - IMDb - Castforward können hilfreich sein, Nachweise der Versorgungsanstalt der deutschen Bühnen oder aktueller ZAV Einträge ebenfalls.

Liefere uns bitte Referenzen, aus denen eindeutig zu ersehen ist, welche Ausbildung du absolviert hast, bzw. welche praktischen und schauspielerischen Tätigkeiten, wie TV / Kino /Theateraufführung  du vorweisen kannst, in denen sich deine schauspielerische Leistung wider spiegelt.